Meine Samtpfoten

Grisu

 

an meinem 37. Geburtstag zog unsere spanische Prinzessin zu uns. Nachdem ihr Frauchen verstorben war, mußte Grisu 3 Jahre in einem Innenhof ohne artgerechte Versorgung leben. Sie wurde von Tierschützern gerettet und aufgrund ihres schlechten Allgemeinzustandes kam sie auf eine Pflegestelle.

Dort lebte sie sich schnell ein uns zeigte sich so inkompliziert, dass die Tierschützer keine bedenken hatten, sie in unsere Familie zu geben. Und sie hatten Recht! Grisu versteht sich mit jedem, ist lieb und versteht sich mit jedem. Nur über das tägliche Thema Fell- und Augenpflege haben wir an manchen Tagen unterschiedliche Meinungen.

 

 

Herr Banani

 

Herr Banani ist unser Gegenpol zu Elli. Wir haben ihn zu uns geholt, da wir das Markieren von Elli, als sie zu uns kam, missverstanden und es als Einsamkeit interpretiert haben. Herr Banani kommt aus Spanien und wurde dort mit gezogenen Krallen auf der Straße aufgelesen. Sein Geburtsjahr wird ebenfalls auf 2001 geschätzt. Sein ganzes Verhalten entspricht der Rassebeschreibung des Persers: er ist ruhig, ausgeglichen, sehr sozial, verspielt, verschmust und einfach nur unser Sonnenschein. Er liebt das Clickertraining und macht mit Begeisterung mit.

 

 

 

 

Meine Hamster

Goldhamster (und die langhaarige Variante, der Teddyhamster) sind strikte Einzelgänger. Ihr Zuhause sollte mindestens 1,00x0,50 m betragen. Außerdem ist eine Einstreutiefe von mindestens 20 cm wichtig, da Hamster gerne buddeln und sich Gänge anlegen. Als Gehegeeinrichtung benötigt man ein ausreichend großes, an der Lauffläche und der Rückseite geschlossenes, Laufrad. Auch ein (mit abnehmbaren Dach) Häuschen und ein Sandbad gehören zur Grundausstattung. Beispiele von toll eingerichteten Gehegen gibt es unzählige im Internet. Der Mittelhamster ist nachtaktiv und zählt nicht zu den Schmusetieren. Aufgrund dieser Eigenschaften ist er nur sehr mäßig für Kinder geeignet.

 

 

Tassilo
Tassilo

Nala

 

Nala kam von einer Pflegestelle von Hamster in Not. Als ungewollter Nachwuchs sollte sie mit einem Tag "entsorgt" werden und wurde in letzer Minute gerettet. Nachdem sie gut zu vermitteln war, musste sie bereits mit 5 Monaten wieder ihr Zuhause verlassen und hat nun bei uns ein gutes Zuhause gefunden.

Meine Meerschweinchen

Meerschweinchen sind sehr gesellige Tiere, die bei richtiger Haltung über ein sehr faszinierendes Sozialverhalten verfügen. Optimal ist hierbei ein kastrierter Bock mit mehreren Weibchen, wobei man ca. 0,5qm Fläche - gerne auch mehr - pro Tier rechnet.

Derzeit leben bei uns unser Petri mit seinen drei Weibchen Bella, Sancia und Vienchen.

 

Emmi ist unser 5. Schweinchen und nein, es war kein 5. Meerschweinchen geplant. Aber der Behaarlichkeit meiner Kollegin (die "zufällig" Bilder gemacht hat um mir Emmi nur mal vor zu stellen...) ist es zu verdanken, dass ich sie als Pflegetier zu mir genommen habe. Schließlich wollte ich nicht, dass Emmi nach 3 Jahren Einzelhaft weiter alleine sitzen mußte. Meine Gruppe hat sie so toll aufgenommen, dass wir, anstatt sie weiter zu vermitteln, unser Gehege erweitert haben....

 

 

Bella (vorne) mit Petri (hinten)
Bella (vorne) mit Petri (hinten)
Vienchen
Vienchen
Sancia
Sancia

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Emmi